Domaine La Louvière kennenlernen

Der Name der Domaine La Louvière ist untrennbar mit dem Wolf verbunden. In alten Zeiten versammelten sich die Wölfe auf den Hügeln am Fuße der Pyrenäen, um das Land zu überblicken und Witterung für die Jagd aufzunehmen.
An diesem Wolfsplatz – der „Louvière“ – erstrecken sich heute die Weinreben der Domaine.

 

Domaine La Louvière
© Domaine La Louvière

Die Wölfe stellen sich vor
Jeder der Weine der Domaine La Louvière ist vollkommen einzigartig – und doch gibt es wie in jedem Rudel auch bei unseren Wölfen eine Hierarchie. Unsere maskulinen Weine repräsentieren die klassische Verführung,
die femininen stehen für die nachhaltige Versuchung. An der Spitze unseres Sortiments steht ein Herrscherpaar absoluter Spitzenweine, die exklusives Vergnügen versprechen. Sind Sie bereit, davon zu kosten?

Domaine La Louvière
© Domaine La Louvière

Die Domaine La Louvière liegt am Fuße der Pyrenäen etwa 30 Kilometer südwestlich der imposanten Festungsstadt Carcassonne in der Region Malepère. Diese noch heute raue und ursprüngliche Landschaft ist geprägt von einem
einzigartigen Mikroklima: Abwechselnd verwöhnt von der warmen Brise des Mittelmeeres und geprüft von kühleren Einflüssen des Atlantiks und der Pyrenäen, reifen die Trauben in einem klimatischen Spannungsfeld heran.

Domaine La Louvière
© Domaine La Louvière

Besonderheit ist der Boden in der Domaine La Louvière

Eine weitere Besonderheit des „Terroir“ ist der Boden, der für den wenig schmeichelhaften Namen des Malepère („schlechter Stein“) verantwortlich ist: Lehm, Sand- und Kalkstein sowie große, felsartige Gesteinsbrocken sorgen für eine besondere Mineralisierung der Weinstöcke und besitzen ein enormes Wärmespeicherpotenzial – so sind die Reben auch in kühlen Nächten geschützt. Und das steinige, schwer zu bearbeitende Terrain hat noch einen Vorteil: Auf der Domaine La Louvière setzen wir nach wie vor auf echte Handarbeit.

www.domaine-la-louviere.com