Irish Beef als besondere Note

Irish Beef als besondere Note: Das Fleisch brutzelt, die Gläser klirren und der Duft von gutem Essen liegt in der Luft. Es wird gelacht, gefachsimpelt und vielleicht auch eine neue Freundschaft geknüpft. Genauso stellen sich Liebhaber des guten Geschmacks einen perfekten Abend vor: mit Gleichgesinnten in geselliger Runde kochen und genießen. Das ist auch das Prinzip von Supper Clubs. Die aktuelle Trendwelle hat nicht nur Profiköche erfasst – viele Hobbyköche und andere Feinschmecker teilen die Vision, gemeinsames Kochen und Essen als Event zu zelebrieren.

Gemütliches Kochen und gemeinsames Schlemmen
Plattformen, wie Supperclubbing.com, sind etablierte Möglichkeiten für Köche, um zu ihren eigenen Supper Clubs einzuladen, die durch die begrenzte Teilnehmerzahl immer eine gewisse Exklusivität besitzen. Hobbyköche und andere Feinschmecker funktionieren ihre eigenen vier Wände zu einem „Privatrestaurant“ um, wo sie ihre Kochkünste vor einer Gruppe hungriger Kochbegeisterter demonstrieren können. Um den Tisch versammeln sich somit nicht Freunde, Nachbarn oder die Familie, sondern vielmehr Fremde, die das leckere Essen sowie Tipps und Tricks von Profis und Gleichgesinnten besonders schätzen. Neben dem Austausch über verschiedene Zubereitungsarten, stehen kulinarisch raffinierte sowie ungewöhnliche Kompositionen und immer
häufiger auch Aspekte wie Qualität, Herkunft und Nachhaltigkeit der verwendeten Produkte im Vordergrund.

Irish Beef
@ Bord Bia

Von Qualität, Innovation und Inspiration
Gerade in innovativen Kochrunden, die gemeinsam exklusive Gaumenfreuden entdecken möchten, bietet sich das Premiumfleisch Irish Beef mit seinem besonderen Geschmack und zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten hervorragend an. So verzaubert auch der irische Profikoch und Mitglied des Chefs’ Irish Beef Club, Shane McMahon, die Teilnehmer seiner regelmäßig stattfindenden Münchner Supper Clubs gerne mit vielfältigen Gerichten rund um Irish Beef. Dank der unterschiedlichsten Variationen von Irish Beef, lassen sich mit dem irischen Rindfleisch perfekte Gerichte für einen herbstlich angehauchten Supper Club kreieren. So sorgt beispielsweise die moderne Variante des alt bekannten irischen Eintopfs „Irish Stew“ für einen perfekten Start in den Herbst. Dank der ausgefallenen Rezepte unserer Köche aus dem Chefs’ Irish Beef Club muss man auch beim ersten Gang nicht auf Irish Beef verzichten und kann auf besonders raffinierte Vorspeisenrezepte wie beispielsweise die Neuinterpretation der beliebten, italienischen Vorspeise „Carpaccio“ mit irischem Rindfleisch, zurückgreifen. „Irish Beef hat seinen erstklassigen Ruf zu Recht. Die Qualität der auf kleinbäuerlichen Höfen aufgewachsenen Tiere aus Irland ist für mich immer wieder beindruckend. Irish Beef lässt alle Zubereitungsarten der klassischen und modernen Küche zu. Die Zielgruppe des irischen Rindfleisches besteht letztlich aus Genießern, die gutes Fleisch zu schätzen wissen.“ erklärt Thomas Kammeier, Sternekoch & Gastronomischer Leiter des EUREF-Campus Berlin und seit 2012 Mitglied des Chefs’ Irish Beef Club.

Irish Beef
@ Bord Bia

Dank des besonders milden Klimas in Irland, können sich die Rinder durchschnittlich bis zu 230 Tage pro Jahr in kleinen Herden frei auf grünen Weiden bewegen. In Irland machen Gras und Grassilage 90 Prozent des Rinderfutters aus. Das ist europaweit ein einzigartig hoher Anteil, der für einen besonders saftigen Geschmack und einen kräftigen Burgunder-Rotton des Fleisches sorgt. Mit seinen etwa 45.000 Beef-Farmern, die von der halbstaatlichen Handelsagentur der irischen Landwirtschaft Bord Bia – Irish Food Board geprüft werden, zählt Irland zu einem der größten Netto-Rindfleischexporteure weltweit. Auch auf dem deutschen Markt ist das landwirtschaftliche Premiumprodukt sehr beliebt und wird in Restaurants und von Hobbyköchen gleichermaßen
für erstklassige Rezepte verwendet.

Mit Irish Beef die Festtage genießen und das Wintergrillen für sich entdecken
Sobald die herbstlichen Tage in kalte Wintertage übergehen und die Feiertage vor der Tür stehen, werden gesellige Supper Clubs von den Weihnachtstagen mit der Familie und ausgiebigen Silvesterparties mit Freunden abgelöst. Auch bei diesen Gelegenheiten bringt Irish Beef neuen Schwung in alte Traditionen: so hat sich das Rezept für das mit Wintergemüse gefüllte irische Roastbeef in Irland bereits bewährt und hat man erst einmal davon probiert, weiß man auch warum. Dieser besondere, mit Rotwein verfeinerte Rinderbraten ist ideal für gemeinsame Abendessen mit Gästen und bietet gerade an Weihnachten die perfekte Alternative zum altbekannten Gänsebraten. Für den erfolgreichen Start ins neue Jahr sind die Tacos mit irischem Skirt Steak und Avocado-Mayonnaise nicht nur unter Kindern und Teenagern heiß begehrt, sondern sorgen als köstlicher Partysnack auch unter den Erwachsenen für eine unvergessliche Silvesternacht.

Irish Beef
@ Bord Bia

Irish Beef auch in der Winterzeit grillen

Will man auch während der Wintermonate nicht auf Gegrilltes verzichten, dann ist das Big Green Egg ein absolutes Muss für jeden Grillfan. Dank der hochwertigen Keramik hat die Außentemperatur keinerlei Einfluss auf die Innentemperatur des Big Green Egg, was gerade in der Winterzeit ganz neue Möglichkeiten für das Kochen unter freiem Himmel eröffnet. So lässt sich das Irish Beef im erstklassigen Barbecue- & Kochgerät hervorragend grillen, schmoren und sogar kochen und schafft gleichzeitig neue Rezeptideen für den nächsten Supper Club im neuen Jahr.