Weinlinie „Die Gefährten“ ausgezeichnet

Castell – Mit der Überarbeitung der Ortswein-Linie setzte das Castell-Team um Ferdinand Fürst zu Castell-Castell bewusst neue Akzente und kreierte vier Weine unter dem Namen „Die Gefährten“. Gemeinsam mit der Wiesbadener Agentur new cat orange entstand das Design für diese neue Linie. Das Spannungsfeld aus traditionellen und modernen Gestaltungselementen überzeugte nun die Red Dot Jury und sie verleiht Castell und new cat orange den begehrten Red Dot Award: Communication Design in der Kategorie Packaging.

Silvaner, Riesling, weiße Burgunder- oder Rotwein-Cuvée: Die neue Weinlinie „Die Gefährten“ aus Castell beinhaltet vier Weine mit individuellem Charakter und für verschiedenste Anlässe. Und auch bei der Namens-gebung und Etikettengestaltung für diese junge Weinlinie legte das Castell-Team großen Wert darauf, zwar etwas Neues, Zeitgemäßes zu kreieren, dabei aber keinesfalls die Wurzeln des Weingutes zu vergessen. Gemeinsam mit der Wiesbadener Agentur new cat orange entstanden daher Etiketten, auf denen Original-Gemälde der Persönlichkeiten aus der jeweiligen Epoche prominent in Szene gerückt und mit moderner Typographie kombiniert werden. Diese hohe gestalterische Qualität und kreative Leistung überzeugte die 24-köpfige Jury des Red Dot Awards und sie zeichnen die neue Weinlinie daher mit dem begehrten Red Dot Award:Communication Design in der Kategorie Packaging aus.

Castell
© Castell

„In erster Linie ging es uns darum, die Weine so zu verpacken, dass wir unsere Zielgruppe erreichen und gleichzeitig die hohe Qualität der Weine und die Wurzeln des Weingutes erkennbar transportieren. Das positive Feedback der ersten Monate bestätigt, dass uns das gelungen ist“, sagt Ferdinand Fürst zu Castell-Castell. „Dass wir mit dem Packaging auch design-technisch eine Punktlandung geschafft haben und wir nun den Red Dot Award gewinnen, freut uns darüber hinaus sehr.“

Am 26. Oktober im Rahmen der großen Preislverleihung nimmt Weingutsleiter Peter Geil für das gesamte Team diese Auszeichnung entgegen. Während der Designers’ Night im ewerk Berlin wird die neue Weinlinie den internationalen Gästen des Events präsentiert – in der Siegerausstellung „Design on Stage“, die exklusiv eine Nacht lang den State of the Art im weltweiten Kommunikationsdesign in Szene setzt. Das ausgezeichnete Projekt wird ebenfalls im International Yearbook Communication Design 2018/2019 präsentiert, das am 15. November erscheint und in rund 40 Ländern vertrieben wird.

Fürstlich Castell’sche Domänenamt
Das fränkische, am Steigerwald gelegene VDP-Weingut, das von Ferdinand Fürst zu Castell-Castell geführt wird, ist die Wiege des Silvaneranbaus in Deutschland. Seit rund acht Jahrhunderten wird dort Weinbau betrieben und bereits 1659 veranlasste die fürstliche Familie die ersten Silvaner-Pflanzung im Casteller Schlossberg. Heute nimmt Silvaner 40 Prozent der gesamten Rebfläche ein. Weitere Sorten wie Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder ergänzen das Angebot. Insgesamt umfasst das Weingut rund 70 Hektar Weinberge in Eigenbesitz sowie weitere 40 Hektar der Erzeugergemeinschaft Castell e. V., die alle unmittelbar um den Weinort Castell liegen. Das Streben nach hoher Qualität gehört zu den Maximen des Weingutes. So war Castell das erste Weingut, das seine Weine entlang einer Qualitätspyramide einordnete und damit Vorreiter der VDP.Qualitätspyramide war. Zu den zentralen Werten des VDP.Weingutes gehört es, vorausschauend und zukunftserhaltend zu planen, um die Weinberge und Wälder in einem bestmöglichen Zustand an die folgende Generation weiterzugeben.